You are here: Foswiki>EUDCommunity Web>EUD-Definition (15 Nov 2006, MoritzWeber)Edit Attach

EUD-Definition

Der Begriff End User Development drückt aus, dass Endbenutzer ohne Programmierkenntnisse ihre Software selbst an ihre Bedürfnisse und Anforderungen anpassen und so aktiv ihre Software gestalten, verändern und ergänzen können. Das Ziel von End User Development ist es Technologien und Methoden zu entwickeln, durch die es möglich wird Software flexibler zu gestalten, so dass der Endbenutzer sie nicht nur leicht anwenden, sondern auch leicht an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Der Endbenutzer kann die Dienste, die er von einer Software benötigt, auswählen, anwenden und Anpassungen daran vornehmen. Dazu muss der Endbenutzer in der Lage sein auf einfache Weise die Flexibilierungsmöglichkeiten seiner Software verstehen und erlernen zu können.

End User Development lässt sich dabei auf verschiedenen Komplexitätsstufen finden. End User Development lässt sich überall dort feststellen, wo Endbenutzer Software entwickeln oder Veränderungen an bestehender Software vornehmen. Es beginnt damit, dass Enduser Ihre Benutzeroberfläche individualisieren können, d.h. an eigene Vorlieben anpassen können.

z.B. können sie die Hintergrundfarbe ihrer Anwendung ändern, geht über das Umordnen von Menüicons in einer Office Anwendung und das Anwenden von Makros, um beispielsweise eine Tabelle in einer Kalkulation automatisch umzuordnen und geht weiter bis zu geeigneten Tools mit denen Endbenutzer ohne Programmierkenntnisse Anwendungen selbst programmieren können. Die Benutzer bauen ihre Anwendungen selbst bedarfsgerecht zusammen, passen sie an und entwickeln sie weiter. Es lassen sich zwei Felder des End User Developments unterscheiden: Parameterisierung und Customizing erlauben Endbenutzern die Software nach eigenen Vorlieben einzustellen, wo- bei die Möglichkeiten, wie die Software eingestellt werden kann, im Vorhinein feststehen und vom Softwareentwickler ermöglicht werden. Das zweite Feld des End User Developments umfasst die Erstellung und Modifikation von Software. Beispielsweise mittels visueller oder natürlicher Programmierung bzw. durch Scriptsprachen.

Das Forschungsgebiet des End User Developments beschäftigt sich mit der Frage, mit welchen Mitteln und Methoden man Endbenutzer dazu befähigt, Software selbst zu entwickeln oder Anpassungen an der Software vorzunehmen. Heutzutage ändern sich die Anforderungen an ein Softwaresystem oft sehr schnell und nicht alle Anforderungen können beim Entwurf eines Systems bereits identifiziert werden. Durch Mittel des End User Development wird es Endbenutzern ermöglicht auf veränderte Anforderungen reagieren zu können.

-- MoritzWeber - 13 Nov 2006
Topic revision: r2 - 15 Nov 2006, MoritzWeber
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback