You are here: Foswiki>CONTici Web>FirmaWeber>Treffen20080221 (21 Feb 2008, MatthiasBetz)Edit Attach

Teilnehmer

Dipl. Ing. Andreas Hölzle
Leitung Produktion
Fon (02771) 394-444
Fax (02771) 394-5444
hoelzle.a@weber-dillenburg.de

Dipl. Ing. Bernd Brüning
Leitung Werksinstandhaltung
Sicherheitsfachkraft
Fon (02771) 394-485
Fax (02771) 394-5485
bruening.b@weber-dillenburg.de

Prof. Volker Wulf

Prof. Volkmar Pipek

Sebastian Draxler

Matthias Betz

Gedankensammlung

  • SAP-PM (Planned Maintenance)
    • Formelle Unterscheidung von festen und beweglichen technischen Objekte
    • Feste technische Objekte nur Gebäude
    • Bewegliche technische Objekte sind "Equipment"
      • Equipment strukturiert im SAP-System mittels "Part-of"-Beziehungen
      • Fein-granulare Schachtelung der einzelnen Komponenten
    • Equipment wird in SAP-PM nur dann erfasst, wenn es wartungsteschnisch "auffällig" wurde
    • Starke Bezüge zum Rechnungswesen: Interne Leistungserstellung/-verrechnung
    • Möglichkeit zur Erfassung von objekt-bezogenen Dokumenten (Dateien) in SAP-PM möglich, aber sehr umständlich
      • Speichern der Dokumente in einem Netzlaufwerk
      • Synchronisation mit dem SAP-System erforderlich
      • Kein weiterer Nutzen durch Verankerung im SAP-System
      • Keine oder nur unzureichende Suchfunktionen vorhanden
    • SAP wird als gutes und umfangreiches Buchhaltungsprogramm und als vor allem als Datenbank-Management-System wahrgenommen
      • Schwer zu durchsuchen
      • Starker Büro-Charakter
      • Stärkerer Orts- und Objekt-Bezug wünschenswert

  • Ersatzteillisten/Dokumentationen
    • werden von Maschinen-Herstellern bereitgestellt
    • Mittlerweile in digitaler Form (CD)
    • Können teilweise durchsucht werden
    • Ersatzteillisten teilsweise unvollständig, d.h. defektes Teil ist nicht als Ersatzteil vom Hersteller klassifiziert

  • Maschinenpark überwiegend bestehend aus vier Herstellern, darunter Kraus-Maffay und Demag
    • _Kraus-Maffay_-Maschinen sind aus der Generation 2000)
    • Zusätzlich noch eine Reihe von anderen Herstellern in den verschiedenen Nebenprozessen

  • Szenario von Draxler
    • Störungsmeldung kommt rein
    • Zur Maschine laufen
    • Fehler-Diagnose
    • Ins Büro/Werkstatt laufen
    • Unterlagen / SAP-PM durchsuchen
    • Zur Maschine laufen
    • Dokumente unvollständig
    • wieder ins Büro laufen
    • wieder Dokumente durchsuchen
    • wieder laufen
    • ...
    • Großer Wunsch mehr Zugang zu den Dokumenten / Daten direkt vor Ort an der Maschine zu haben
    • bessere objekt-bezogene Such-Unterstützung auf der Fülle von Daten
      • Dokumente
      • Letzte Wartung
      • Letzter Breakdown
      • Kontakte
      • Ersatzteile

  • Organisation der Instandhaltungsprozesse
    • Drei Zuständigkeiten (Stufen der Qualifikation)
      • KVP-Mitarbeiter
      • Einrichter
      • Instandhaltung
      • Extern
    • Zuordung über Zettel auf Instandhaltungs-Board
      • Kurze Beschreibung des Fehlers auif Zettel
      • Bearbeitungsstufen
        • Eingang
        • In Bearbeitung
        • Erledigt (untere Bildrand)
    • Markierung des defekten Maschinen-Teils mit einer roten Karte (rechts oben im Bild)


    • Infrastruktur für die Maschinen
      • Rohstoffe und Betriebsstoffe
        • Kunststoff-Granulate
        • Kühlwasser
        • Strom
      • Heranführen über Druckluft durch in den Hallen angebrachte Rohrsysteme


      • Geringe Störanfälligkeit (Draxler)

  • Virtuelle Organisationen
    • Ersatzteile liegen oft bei der "Konkurenz" auf Lager
    • Potential bei der Verkürzung der Ausfallzeiten durch Beschaffung von Ersatzteilen direkt in der Region
    • Bessere Preise durch die Bildung von Einkaufsgenossenschaften
    • Große Hürden bei der Umsetzung
      • Zeitmangel
      • Zahlungsmodalitäten unklar
      • Kein Kooperationswille?
      • Konkurrenzdenken

  • Organisation der Fertigung
    • Starke Verbreitung von Kanban-Karten



    • Liebevolle und Engagierte Ausstattung der Betriebsstätten mit Organisationellen Hilfmitteln, Anweisungen usw.

    • Weite Verbreitung von Listen und Tabellen, in der Regel mit starkem Ortsbezug

      • Sichtbarmachen von Soll/Ist Vergleichen
      • Kommunikation zwischen den drei Schichten
    • Ausführliche Dokumentation der Tätigkeiten an den verschiedenen Fertigungs- und Montage-Arbeitsplätzen

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
Bild032.jpgjpg Bild032.jpg manage 447 K 21 Feb 2008 - 17:36 MatthiasBetz  
Bild033.jpgjpg Bild033.jpg manage 349 K 21 Feb 2008 - 17:36 MatthiasBetz  
Bild034.jpgjpg Bild034.jpg manage 260 K 21 Feb 2008 - 17:37 MatthiasBetz  
Bild035.jpgjpg Bild035.jpg manage 387 K 21 Feb 2008 - 17:37 MatthiasBetz  
Bild036.jpgjpg Bild036.jpg manage 241 K 21 Feb 2008 - 17:37 MatthiasBetz  
Bild037.jpgjpg Bild037.jpg manage 419 K 21 Feb 2008 - 17:37 MatthiasBetz  
Bild038.jpgjpg Bild038.jpg manage 218 K 21 Feb 2008 - 17:38 MatthiasBetz  
Bild039.jpgjpg Bild039.jpg manage 358 K 21 Feb 2008 - 17:38 MatthiasBetz  
Bild040.jpgjpg Bild040.jpg manage 201 K 21 Feb 2008 - 17:38 MatthiasBetz  
Bild041.jpgjpg Bild041.jpg manage 358 K 21 Feb 2008 - 17:39 MatthiasBetz  
Topic revision: r2 - 21 Feb 2008, MatthiasBetz
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback