AgentSheets

  • Definition

    AgentSheets ist ein Tool zur visuellen Programmierung, das Computer-Laien und Endbenutzer jeden Alters den Aufbau eigener Computersimulationen und -anwendungen ermöglicht. Dieses agentenbasierte Simulations- und Entwicklungswerkzeug, fasst Agenten, Spreadsheets und Java-Portierung zusammen.

    AgentSheets vornehmlichste Aufgabe ist es dabei, als Gedankenverstärker zu funktionieren, um das eigene Verständnis über die Problematik direkt in ein Programm zu überführen. Das eingebaute Java-Tool Ristretto, soll dabei eine einfache Publikation mit Hilfe des Internet ermöglichen.

    Aufbau und Ablauf der Anwendungen finden in einer visuellen Arbeitsumgebung statt, in der Endbenutzer ihre interaktiven Simulationen und Visualisierungen mittels einer Drag & Drop-Funktion erstellen können. Ein Agent ist in AgentSheets, ein vom Benutzer programmierbares Objekt. Agenten können auf verschiedene Ereignisse wie Mausklicks oder Tastatureingaben reagieren, sich auf einem sogenannten Worksheet bewegen, und diverse Funktionen ausführen: Aussehen verändern, E-Mails versenden, rechnen etc. Dabei arbeiten sie nicht alleine, sondern interagieren auf dem oben erwähnten rasterartigen Worksheet und erzeugen so eine Simulation des Objekts.

    Ursprünglich war AgentSheets als High End Produkt zur Erstellung interaktiver Simulationen auf Großrechnern gedacht, doch vollzog sich ein Wandel hin zur Entwicklungsumgebung für eine breitere Maße an Benutzern. Der wesentliche Schritt dabei war etwas, das die Entwickler von AgentSheets „Tactile-Programming“ nennen.

    Tactile bedeutet zu Deutsch fühlbar, sinnlich. Diese Vokabel soll andeuten, dass hier das visuelle Programmierkonzept schon erweitert wird. Denn im Gegensatz zu der üblicherweise rein technischen Sicht der Problematik, soll hier das Augenmerk auf den Wünschen der Entwickler liegen, nämlich den Sachverhalt zu visualisieren, zu verstehen und ihn zu diskutieren.

    Um dies zu Ermöglichen, ist das Kommunizieren mit dem Programm wesentlich. Diese Eigenschaft soll durch die Programmiersprache von AgentSheets, Visual Agent Talk, gewährleistet werden. Visual Agent Talk ist eine regelbasierte Programmiersprache, die Bedingungen, Regeln und Aktionen unterstützt. Letztgenannte sind vollständige Objekte, die im Laufe der Programmentwicklung erkundet werden können. Das soll heißen, es ist zu jedem Entwicklungszeitpunkt möglich, eine Regel oder Bedingung zu testen, ohne vorher einen Aufwendigen Übersetzungsvorgang in Kauf nehmen zu müssen. So kann immer wieder überprüft werden, ob das Verhalten der Agenten dem gewünschten entspricht. Weitergehend wird bei der Selektion einer beliebigen Regel, Bedingung oder Aktion, eine Animation gestartet, die zum Verständnis der Funktionsweise des Objektes beitragen soll.
  • Beispiele

    "Elektric World" von Alexander Repenning
    Elektric World ist ein einfacher Zyklussimulator für elektrischen und magnetischen Strom. Es ist möglich Quellen, Drähte, Glühbirnen, manuelle Schalter, elektromagnetische Schalter und Spulen zu einem kompletten Kreislauf zu verknüpfen und den Stromfluss zu simulieren.

  • Konsequenz

    AgentSheets ermöglicht den End-Anwender eine einfache Realisierung von Computeranwendungen ohne Programmieraufwand mittels intuitiver drag-and-drop Funktion.
Topic revision: r4 - 27 Feb 2007, MarkusHofmann
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback