Community-Based Interface

Translation

Definition

Bei der Gestaltung von Software findet meist ein Fokus auf eine kleine, klar abgegrenzte Gruppe von Nutzern statt, da dies augenscheinlich den größten Erfolg verspricht. Oft ist es aber erstrebenswert die Software nachträglich auch auf andere Gruppen auszudehnen. Dies erfordert eine Erweiterung und Anpassung sowohl des Interfaces wie auch der Funktionalität, bei der es sinnvoll und erstrebenswert ist auch den Endbenutzer in den Anpassungsprozess einzubinden.

Anpassungen können auf verschiedenen Ebenen durchgeführt werden: Auf der einen Seite die Erweiterung eines Programms durch erfahrene Programmierer, auf der anderen Seite durch meist unerfahrene Endbenutzer. Dazu wird eine Bandbreite von Einstellungen angeboten, anhand der ein Endbenutzer mit geringem Aufwand und geringen Kenntnissen die gewünschten Funktionen festlegen kann.

Problembereich

Ein Bereich ist das Bedürfnis von Benutzergruppen ein Interface in einer bestimmten Sprache zu Nutzen. Wenn ein Interface nicht in der Muttersprache des Nutzers existiert, erschwert sich die Nutzung des System stark, da nicht immer die Bedeutung aller Bezeichnungen auf dem Interface komplett korrekt erkannt werden.

Dieses Problem ergibt sich vor allem bei weltweit über das Internet genutzten Programmen. Hier ist es elementar wichtig, dass sich die für eine globale Nutzerschaft gebauten Produkte bezüglich der Sprache personalisieren lassen.

Lösung

Nach Jones et al. (Wikifying your Interface; 2006) beobachtet der Ansatz der Community-Based Interface Translation wie die Nutzer einen Zugang zu einer Sprache finden und wie Gruppenbasierte Methoden dabei helfen können diesen zu unterstützen. Als Grundvoraussetzung müssen die Interfaces der Programme flexibel genug sein Textbearbeitung zum Zweck der Übersetzung zu unterstützen.

Dies geht über einfaches Auswählen einer vordefinierten Sprache hinaus, und umfasst die Möglichkeit Sprachen hinzuzufügen und zu bearbeiten, sowie die Erstellung einer personalisierten Übersetzung des Interfaces.

Es lassen sich dabei drei Arten unterscheiden, eine Interface-Übersetzung zu erstellen: Automatische, Manuelle und Gruppenbasierte Übersetzung. Jede dieser Möglichkeiten bietet dabei spezifischen Vor- und Nachteile.

Konsequenz

Durch Adaptieren und Anpassen der Interfaces ist einer breiteren Nutzerschaft ein einfacherer Zugang zu dem System möglich. Zusätzlich wird durch den offenen und verteilten Ansatz der Aufwand verteilt und auch technisch weniger versierte Nutzer werden motiviert.

Schwierig ist im Moment noch die Verknüpfung von Bearbeitungssystemen zum Übersetzen (z.B. Wiki) und des Interfaces welches adaptiert werden soll.
Topic revision: r2 - 21 Feb 2007, MoritzWeber
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback