Configuration Browsing, Durchsuchen von Konfigurationssammlungen

Definition

Configuration Browsing beschreibt die Möglichkeit, in einem Repository alternative Softwarekonfigurationen zu recherchieren und gegebenenfalls für sich zu verwenden. Im Unterschied zum Configuration Sharing sind hier der Benutzer, der eine bestimmte Konfiguration erstellt hat, und der, der sie abruft, voneinander entkoppelt, unter Umständen werden sie nie direkt miteinander kommunizieren.

Problembereich

Eine derartige Repository-orientierte Lösung geht vor allen Dingen das Problem an, das oft eine Übersicht über vorhandene und sinnvolle Konfigurationen schwer zu bekommen ist.

Kahler (Kahler, More than WORDs 2001) stellte ein entsprechendes Konzept für Anpassungen von Microsoft Word vor.

Lösung

Ein Repository für Konfigurationen, unter Umständen noch geeignet strukturiert und kommentiert, kann die Übersicht über alternative Konfigurationen ermöglichen.

Konsequenz

Der fehlende Kontakt zum Ersteller einer Konfiguration macht eine Annotierung der im Repository befindlichen Konfigurationen ratsam. Unter Umständen kann man auch für Rückfragen einen Feedback-Kanal zur Verfügung stellen.

Bei der Architektur dieser Repositories kann man sowohl an zentralistische Client-Server-Architekturen denken als auch an Peer-to-Peer-Systeme. Generell kann man auch überlegen, Beziehungen zwischen einzelnen Konfigurationen zu visualisieren, z.B. wenn eine Konfiguration eine Spezialisierung einer anderen ist, oder Konfigurationen 'verwandt' sind, d.h. sich nur unwesentlich unterscheiden. Generell muss, wie bei allen anderen Repository-orientierten Ansätzen, das Problem der Wartung diskutiert werden.

Ähnliche EUD-Methoden

Dazu verwandt ist das Configuration Sharing.
Topic revision: r4 - 12 Mar 2007, MoritzWeber
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback