User Community Support, Unterstützung von Benutzergemeinschaften

Dieser Ansatz beschreibt eine ganze Klasse von EUD-Funktionen, denen gemeinsam ist, dass sie die Benutzer einer Technologie oder eines Werkzeugs als Interessensgemeinschaft verstehen und unterstützen.

Definition

Die 'User Community' eines Werkzeugs oder einer Technologie ist die Gesamtheit ihrer Benutzer. Diese werden nach dem Konzept der 'Communities of Practice' (Wenger, Communities of Practice 2000) als 'Community of Technology Practice' verstanden. Zunächst ist damit die Möglichkeit zur Kommunikation einzelner Benutzer untereinander und der Gesamtgruppe verbunden. Darüber hinaus gilt es aber auch, Benutzer im Sinne der Ideen 'legitimer peripherer Partizipation' (Wenger, Communities of Practice 2000) an der Praxis erfahrener Benutzer teilnehmen zu lassen. Dies kann neben direkter Kommunikation (vgl. Negotiation Support, Demonstration Support) auch andere Nutzungsvisualisierungen umfassen (vgl. Observation Support), oder auch Delegationsbeziehungen unterstützen (vgl. Delegation Support).

Pipek (Pipek, Appropriation Support 2005) hat User Communities vor allem bezüglich der Unterstützung von Benutzern zur Erfindung, Realisierung und dem Transfer von Nutzungen (der Aneignungsunterstützung) untersucht.

Problembereich

Das Pattern basiert auf der Beobachtung, das Benutzer oft untereinander besser verstehen, wie Nutzungsprobleme zu beurteilen sind, und sich bei ähnlicher Nutzungspraxis auch besser vermitteln können, wie Probleme mit der Technikkonfiguration gelöst werden können.

Lösung

Das Pattern wird durch eine Reihe von Funktionalitäten zur Unterstützung von technikorientierter Kommunikation unter Benutzern implementiert, die in den oben angeführten Support-Pattern manifestiert sind.

Konsequenz

Ein großes Problem von User Communities ist die Frage der Beteiligung. Die Auseinandersetzung mit Technik, ihrer Nutzung und ihrer Konfiguration ist für viele Benutzer nicht primäre Arbeitsaufgabe. Oft wird nur bei dem Auftreten eines Nutzungsproblems in der eigenen Arbeit der Sprung auf die Metaebene der Technikdiskussion vollzogen, und dann auch zielorientiert auf die Lösung dieses Problems hingearbeitet. Deshalb ist es wichtig, Maßnahmen zu erarbeiten, die Benutzern unter geringstmöglichem Aufwand ermöglichen, von der Community zu profitieren.

Die Teilnahme oder Beobachtung einer User Community kann auch für die Designer der Software wertvolle Impulse geben. Es kann sich hier eine weitere wichtige Informationsquelle für das Requirements-Engineering ergeben.

Ähnliche EUD-Methoden

Ähnliche EUD-Methoden sind Negotiation Support, Demonstration Support, Observation Support und Delegation Support.
Topic revision: r4 - 12 Mar 2007, MoritzWeber
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback