AFS Installation für Linux

Dieser Beitrag beschreibt die Installation des AFS Clients auf einem Debian Linux.

Benötigte Pakete
openafs-client : AFS distributed filesystem client support
openafs-modules-source : AFS distributed filesystem kernel module source
module-assistant : tool to make module package creation easier
openafs-krb5 : AFS distributed filesystem Kerberos 5 integration

Der AFS-Client benötigt ein Verzeichnis (/var/cache/openafs) auf einer EXT-Partition. Sollte man z.B. ReiserFS benutzen, muss man einen EXT-Container an diese Stelle mounten. Wie man das macht ist in folgender Anleitung beschrieben: EXTContainer

1. Zuerst das AFS Client und das AFS Kerberos5 Paket installieren.

apt-get install openafs-client openafs-krb5

2. Der Zellenname lautet " wineme.fb5.uni-siegen.de ".

afslinux-1.jpg

3. Grösse des Cache auf 50 MB oder mehr einstellen.

afslinux-2.jpg

4. Die Datenbankserver lauten " afs.wineme.fb5.uni-siegen.de " und " afs-1.wineme.fb5.uni-siegen.de ".

afslinux-3.jpg

5. Da der AFS Client einen ziemlich hohen Timeout hat rate ich dazu den automatischen Start beim Boot nicht zu aktivieren. Wenn man nicht im Uni Netz ist kann das Starten des Rechners sonst einige Zeit länger dauern.

afslinux-4.jpg

5. Der AFS Client benötigt ein Kernel-Modul, das für Debian nicht als Paket verfügbar ist. Deshalb muss man die Pakete openafs-modules-source und module-assistant installieren. Mit dem " module-assistant " kann man einfach Debian Pakete genrieren. Benutzer mit anderen Distributionen bekommen evtl. Modul-Pakete, ansonsten müssen sie ebenfalls die Quellen herunterladen und kompilieren.

apt-get install openafs-modules-source module-assistant

6. Den " module-assistant " vorbereiten. Es werden Compiler und Kernel-Header geholt:

module-assistant prepare

7. Ein Debian Paket mit den Modulen bauen:

module-assistant auto-build openafs-modules-source

8. Nun kann man das erzeugte Paket installieren:

dpkg -i /usr/src/openafs-modules-2.6.16-2-686_1.4.2-3+2.6.16-18_i386.deb

9. In der Datei " /etc/openafs/afs.conf.client " die Option " AFS_CLIENT=true " setzen.

10. Der AFS Client ist nun bereit und kann gestartet werden:

/etc/init.d/openafs-client start

11. Nun muss man sich zuerst am Kerberos anmelden. Dafür muss man zuerst den Kerberos Client für Linux installieren, wie in der Dokumentation (KerberosInstallationLinux) beschrieben ist:

kinit WINEME Benutzername

12. Jetzt kann man sich ein AFS Token holen, also praktisch die " Eintrittskarte " für das AFS:

aklog

13. ...man kann jetzt unter /afs/..... auf die Zelle zugreifen.

-- TimmWunderlich - 12 Dec 2006
Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
afslinux-1.jpgjpg afslinux-1.jpg manage 41 K 12 Dec 2006 - 22:49 TimmWunderlich AFS Install 1
afslinux-2.jpgjpg afslinux-2.jpg manage 50 K 12 Dec 2006 - 22:51 TimmWunderlich AFS Install 2
afslinux-3.jpgjpg afslinux-3.jpg manage 79 K 12 Dec 2006 - 22:52 TimmWunderlich AFS Install 3
afslinux-4.jpgjpg afslinux-4.jpg manage 55 K 12 Dec 2006 - 22:54 TimmWunderlich AFS Install 4
Topic revision: r5 - 27 Jul 2008, TimmWunderlich
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback