Installation und Einrichtung von Unison unter Linux

Diese Anleitung geht davon aus, dass alle Daten bisher lokal vorliegen, und das AFS leer ist.

1. Installation

Unison Homepage: http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download.html

Unison von einer gewünschten Quelle installieren.

2. Einrichtung

Unison synchronisiert ganze Verzeichnisbäume. Um die Verzeichnisse PRIVATE,PUBLC und WWW aus dem AFS Lokal zu synchronisieren, erstellt man zuerst die Verzeichnisse PRIVATE, PUBLIC und WWW im lokalen Home Verzeichnis. Danach kopiert man alle lokalen Daten in das jeweilige Verzeichnis.

Einen Text Editor öffnen und eine Datei " default.prf " im Home-Verzeichnis mit folgendem Inhalt erstellen:

root = /afs/.wineme.fb5.uni-siegen.de/home/WiNeMe-Benutzername 

root = /home/Linux-Benutzername

path = WWW

path = PUBLIC

path = PRIVATE

perms = 0

fastcheck = true

rsrc = false

owner = false

group = false

xferbycopying = true

rshargs = -C

WiNeMe-Benutzername und Linux -Benutzername müssen durch die entsprechenden Werte ersetzt werden. Diese Datei muss jetzt in ein Verzeichnis " .unison " im Home Verzeichnis kopiert werden.

Ein Terminal öffnen.

Ein Verzeichnis .unison im aktuellen Verzeichnis erstellen mit dem Befehl " mkdir .unison ".

Die eben erstellte Datei in das Verzeichnis verschieben mit dem Befehl " mv default.prf .unison "

Alternative Konfiguration

Wenn man die WiNeMe Ordnerstruktur nicht Lokal abbilden möchte, kann man z.B. auch den gesamten Inhalt des Dokumente Ordners in das PRIVATE Verzeichnis synchronisieren. Die Profil-Datei würde dann folgendermassen aussehen:

root = /afs/.wineme.fb5.uni-siegen.de/home/WiNeMe-Benutzername/PRIVATE

root = /home/Linux-Benutzername

perms = 0

fastcheck = true

rsrc = false

owner = false

group = false

xferbycopying = true

rshargs = -C

Synchronisation mit SSH

Es ist nicht zwingend notwendig den OpenAFS Client zu installieren. Man kann die Synchronisation auch per SSH machen. Dafür muss man in der Konfig Datei lediglich die Zeile
root = /afs/.wineme.fb5.uni-siegen.de/home/WiNeMe-Benutzername 

durch
root = ssh://WiNeMe-Benutzername@mutter.wineme.fb5.uni-siegen.de
ersetzen.

Der erste Start

Beim ersten Start werden automatisch die Verzeichnisse untersucht. Dafür benötigt man natürlich gültige AFS Token. Nach der Untersuchung werden die Unterschiede angezeigt. Sobald man auf den " GO " Knopf drückt werden die Verzeichnisse synchronisiert.

Achtung: Wenn man Sonderzeichen in Dateinamen verwendet kann das zu Problemen führen, wenn zusätzlich zu Linux andere Betriebssysteme wie z.B. MacOS oder Windows eingesetzt werden. Es ist aber auch generell von der Verwendung von Sonderzeichen in Dateinamen abzuraten.

-- TimmWunderlich - 31 Oct 2007
Topic revision: r9 - 12 Mar 2010, TimmWunderlich
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback