Synchronisation mit Unison über SSH

Vorteile

  • keine Probleme mit Umlauten unter Windows
  • keine Codepage-Probleme wenn man von Windows und Unix synchronisiert
  • es muss weder der Kerberos noch der OpenAFS Client installiert werden
  • bei langsamen (unter 1GBit wink Verbindungen viel schneller als über AFS

Arbeitsweise

Während der Unison-Prozess auf dem Client die Daten auf dem Client untersucht wird auf dem Server ein eigener Unison-Prozess gestartet der die Daten auf dem Server untersucht. Danach werden nur Checksummen und die geänderten Daten übertragen. Das geht wesentlich schneller als bei der klassischen Synchronisation wo der Client auch die Daten auf dem Server untersucht. Das kann bei langsamen Netzwerkverbindungen und grossem Datenvolumen sehr lange dauern.

Installation

Unison über SSH setzt voraus, dass auf dem Server und dem Client die gleichen Unison-Versionen eingesetzt werden, wobei nur die ersten beiden Versionsnummern interessant sind.

Wir setzen momentan die Version 2.32.XX ein.

Unison Homepage: http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download.html

Linux Benutzer sollten das Paket ihrer Distribution benutzen.

Windows Benutzer

benötigen zusätzlich einen kompatiblen SSH-Client.

Die Datei ssh.exe hier: http://www.wischik.com/lu/programmer/ssh.exe herunterladen und nach c:\WINDOWS kopieren.

Konfiguration

Die generelle Einrichtung erfolgt wie in folgenden Beiträgen beschrieben:

UnisonLinux UnisonWindows UnisonMacOSX

Unter Linux und MacOS:
root = /afs/....

Unter Windows:
root = \\afs\....

durch

root = ssh://WiNeMe-Benutzername@wineme.fb5.uni-siegen.de

ersetzen.

Windows Benutzer

müssen zusätzlich in der Profil-Datei (default.prf) folgende Zeile eingefügen: sshcmd=ssh.exe

Und vor dem ersten Start folgendes ausführen:

Ein Windows Terminal öffnen ("cmd" unter "Ausführen" bzw. "Suchen" im Startmenü eingeben) und dort folgendes eingeben:
ssh WiNeMe-Benutzername@wineme.fb5.uni-siegen.de

, wobei "WiNeMe-Benutzername" natürlich durch den eigenen Benutzernamen ersetzt werden muss.

Das ist nötig um den SSH-Host-Key zu bestätigen.

-- TimmWunderlich - 14 Nov 2009
Topic revision: r3 - 15 Mar 2013, TimmWunderlich
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback